Reise-Offroad-Forum

Technik + Reisen + Outdoor + Offroad + Abenteuer + Freizeit + Camping
Aktuelle Zeit: 25.09.2017, 20:22

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rumänien - Familien Sommerreise
BeitragVerfasst: 04.09.2006, 23:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 895
Wohnort: GERA
Hallo mal wieder :)

Die Rückkehr ist nun schon ein paar Tage her, aber einige Bilder und Eindrücke
möchte ich euch dennoch nicht vorenthalten :D .
Hier also mal wieder ein kleiner Fotobericht.
Diese Sommer-Familentour mit immerhin 6 Kindern bzw. Jugendlichen wurde
zeitlich ein wenig ausgedehnt um das doch beachtliche Programm etwas
relaxter angehen zu können.
Ich kann in diesem "Kurzbericht" zwar bei weitem nicht alle Eindrücke und Erlebnisse wiedergeben,
aber zumindest einige Highlights benennen, - er soll Allen, die noch nicht dort waren,
einfach nur Appetit auf das eigene Erleben machen.


Die Mitfahrer:
Bild


Trotz der sommerlichen Trockenheit sind jedoch die Etappen immer noch knifflig genug,
so dass auch für erfahrenere Offroader noch Anspannung bleibt und uns gelegentliches Nachdenken
über die Bewältigung von Streckenabschnitten und Situationen nicht erspart blieb :wink:
Bild


Manches wurde im Team bewältigt, wenn man mal von rechten Weg abkam,
Bild

oder der Hohlweg uns etwas zu hohl wurde.
Bild

manches wurde dann von einigen doch umfahren, wenn die Umstände es vernünftig erscheinen lassen,
denn nicht jede Strecke liegt jedem Wagen gleichermaßen.
(getreu dem Motto " es gibt immer einen Weg" gilt eben auch "es gibt zum Glück manchmal auch auch einen Umweg"
Bild

Auf manchen Strecken (und zum Campen) waren wir auch ganz froh
von Regen verschont zu bleiben.
Bild

Da sich bei Eingen kleinere technische (Allrad)Probleme einstellten
war zum Glück fremde Hilfe immer in der Nähe.
Bild

Enge, sehr steile, interessante (zum fotografieren zu spannende)Kletterpisten gab es reichlich.
Mit Ruhe , Einweisung und vor allem in langsamer Fahrt zeigt sich,
dass serienmäßig (oder auch bei Unsicherheit) alles von Allen zu bewältigen ist,
Bild

auch für lange Fahrzeuge oder bei serienmäßiger Reifengröße.
Bild


Für die Teams, die Lust hatten, wurden noch einige Etappen ,
z.B. 2x Kletteroffroad
Bild
Bild

und die höchste befahrbare Strecke (2200m) Rumäniens zum Spaß wahlweise zusätzlich angeboten,
während die anderen am Fluss in der Sonne relaxten oder ein kleine Wanderung einschoben.
Bild
Bild

Ich hätte nicht gedacht wie einfach und unkompliziert die Tour
mit den durchgehend so angenehmen Kindern war.
Ich weiß, dies hört sich ein bisschen komisch an, aber ich war wirklich beeindruckt.
Meiner 14 jährigen Tochter und Beifahrerin hat es sehr viel Spaß mit den anderen gemacht,
besonders natürlich wenn die Erwachsenen endlich zu Bett gingen und sich die Jugend allein,
oder mit dem Berliner "Gutelauneteam" am Lagerfeuer befand ...-
(2 echte Originale die dafür sogten das wir vor Lachen nicht in den Schlaf kommen)

Bild
Bild

.... oder durch die Jugend tatkräftig mit Hand angelegt wurde.
Bild

Für die Teilnehmer war es gewiß ein Erlebnis mit vielen neuen Erfahrungen
und einigen sehr lehrreichen Elementen und Situationen, die in der Gruppe wie immer allesamt lösbar sind.
Bild
Bild


Aber wir sind ja nicht nur zum Autofahren dort -
Trotz allem Spaß und Offroad blieb die Hauptsache immer das Land das wir besuchten
und das, so denke ich, alle durch seine Vielfältigkeit und Schönheit alle sehr beeindruckt hat.
Dazu gehörten neben einer ganzen Reihe von unterschiedlichsten Besichtigungen
auch Eindrücke die man nur erlaufen kann und die letztlich zu einem guten Teil das Erlebnis Rumänien ausmachen.
Vieles neue war mit offenen Augen und auf teilweise abenteuerliche Weise zu entdecken.
Hier ein paar Impressionen unserer Erlebnisse zwischen den Offroadetappen.
Zu Auflockerung der Anreise hatten wir zunächst ein Meerwasseraquarium und
ein besonders schön ausgestattetes Schloss besichtigt.

Erstes Camp im Hochland in einem interessanten Dolinengebiet.
Bild


Querfeldwegeinfahrt Fahrt entlang dieser Naturbesonderheiten.
Bild

Wegsuche durch ein kleines Sumpfgebiet
Bild


Auch andere Familien sind hier unterwegs.
Bild


Hier konnten manche Kinder auch mal selbst fahren oder
oben und seitlich einen direkteren Eindruck des Abenteuers genießen.
Das hat natürlich Spaß gemacht :D
Bild
Bild


fast all abendliches Ritual.
Hier haben sich die "Kinder" mit sammeln, hacken, sogar sägen
und natürlich beim Auflegen natürlich besondere Verdienste erworben.
Bild


Camp als Ausgangspunkt zu unseren 2 beeindruckenden Wanderungen.
Bild

über Stock und Stein zum Eiswasserfall zu dem wir uns vorsichtig von der Hitze in die Kälte abseilen
Bild
Bild
Bild
Bild

Karsteinbrüche- nichts für schwache Nerven, weit über 100m geht
es unmittelbar neben uns senkrecht hinab
Bild

Hier sind vorher immer alle ein wenig aufgeregt, aber nach vorherigem ablaufen der Route durch diesen Fluß,
der in 3 Zügen(Furten) zu überqueren ist und meiner Vorausfahrt sind wie
immer alle völlig problemlos unnd schadenfrei hinübergekommen.
Bei kritischer Höhe jedoch wird der Fluß natürlich weiträumig umfahren.
Die Kunst ist nur vorher mit geübtem Auge und zu Fuß die beste Route zu suchen
und trotz Aufregung sehr langsam zu fahren.
Bei sehr langsamer Fahrt kommt trotz der dramatischen Optik das
Wasser, auch bei flachen Fahrzeugen, kaum über die Stoßstange.
Bild
Bild
Aber auch einfach Spaß haben ist natürlich immerwieder erlaubt.
Bild
Bild


Nach einigen anderen außergewöhnlichen Anhalten nun
Besichtigung einer gigantischen unterirdischen Saline,
die manchem die Beine weich werden lässt,
Bild

Die weichen Formen ergeben sich durch Luftströmungen deren Feuchtigkeit
die Salzwände "auswäscht"
Bild

Noch vieles mehr gibt es innen zu entdecken.
Schließlich laufen wir (wer will) dort oben in 60m Höhe über Grund
auf nur in die Salzwände eingelassenen Bohlen durch die gigantischen Hallen.
Bild


endlich- ein tolles Essen und mal richtig Duschen in der festen Unterkunft
Bild

vom Balkon der Blick zur Schlucht die wir nachmittags besuchten:
Bild


Es folgt der Beweis 1. Teil :
Frauen sind multi tasking fähig:
Sie können in Rumänien im Gras sitzen, parallel auf Ihre "großen Kinder" aufpassen,
das Essen organisieren, den Zeltaufbau koordinieren und gleichzeitig noch so 3-4 Kleinigkeiten erledigen !
Bild

Beweis 2. Teil: Männer bekommen fast jedes Auto kaputt,- :lol:
Auf Verbindungsetappen hat man mal ein bissle Zeit in sein Auto hineinzuhören und siehe da,
die örtlichen Spezialisten bekommen tatsächlich Gelegenheit etwas zu verschlimmbessern.

Bild


Impressionen:
Bild
Bild
Bild
Bild

60m lang 20m hoch und zwischen den Bohlen einen Blick nach unten
Bild


Paläste der wohlhabenderen Zigeuner-Clans
Bild

-und die Katen der zwangs angesiedelten Zigeuner unter ciao zscheskuh ;)
Bild

Zentrum von Brasov mit vielen schönen Gebäuden und
Führung durch die Schwarze Kirche.
Bild

überhaupt bewundern wir auf der Fahrt durch das Land immer wieder Kirchen
unterschiedlichster Epochen, Baustile und Glaubensrichtungen teilweise wunderschön bemalt.)
Bild


Salzberge
Bild

Blick aus 30m Höhe von einem Ölbohrturm an einer in Funktion befindlichen Ölpumpe, durch den zum Teil fehlenden Boden.
(muss natürlich wie bei allem nicht jeder mit :) )
Bild


natürlich probieren wir bei jeder Gelegenheit die örtlichen Spezialitäten,
von den sensationellen Civapchichi über die örtlichen Käse- und Gemüsevariationen bis zum Kürtös.
Bild
Bild


eines meiner Lieblingsziele, diesmal bei Nacht :)
(leider noch etwas zu windig)
Bild
Bild
Bild

... und irgendwie war wieder viel zu wenig Zeit für dieses schöne Land...

na dann - bis bald wieder

Herzlich Robby

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Zuletzt geändert von Robby am 06.09.2006, 11:20, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.09.2006, 12:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2006, 16:29
Beiträge: 14
Wohnort: Niedersachsen
Hallo Robby,

auch von dieser Tour hast Du wieder tolle Bilder mitgebracht.

Ich fühlte mich sofort an unsere letztjährige gemeinsame Rumänienfahrt erinnert. Wie es ausschaut, waren auch diemal wieder nette Leute dabei. Das Essen im Garten bei Bela und Belinda hat sicher allen Beteiligten super gefallen.

Gruß Heiner

_________________
Albanien, wo man onroad offroad fährt ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.09.2006, 09:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.03.2006, 06:12
Beiträge: 102
Wohnort: www.TAWERN.de / wo Mosel & Saar sich treffen
HI,

ja, da wurden Erinnerungen wach...

@Ranzen und alle anderen Albanien-Tourer im Juni: habe euch nicht vergessen, will aber zuerst noch eine eigene Webseite online setzen und den Reisebericht (angefangen!!!) fertig schreiben. Mal sehen, wie ich es schaffe, da ich im Oktober auch noch den Job wechsle.

Gruss,

Rolf

demnächst (hoffentlich) im Internet: www.schlammreporter.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.09.2006, 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2006, 16:29
Beiträge: 14
Wohnort: Niedersachsen
Hallo Rolf,

der Name Deiner neuen Domain ist ja nicht schlecht ;-)

Solltest Du bei der Einrichtung der Website (Apache, PHP, MySQL etc.) Hilfe brauchen, dann melde Dich bitte.

Grüße Heiner

p.s. Google findet bei "Schlammreporter" zwei Treffer. Einer davon bist Du.

_________________
Albanien, wo man onroad offroad fährt ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.2006, 13:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2006, 12:19
Beiträge: 13
Wohnort: 99735 Kleinfurra / Nordhausen
Gratulation,

wie immer, der Bericht ist super und die Bilder noch besser.

Sicherlich werde ich auch noch das dritte mal mach Rumänien fahren.

Ich kann einfach von dem Land und den Menschen nicht genug bekommen.


Leider aber dann nicht mehr mit meinem L200, habe jetzt einen Suzuki Grand Vitara.


Gruss Ulf

_________________
SUZUKI Grand Vitara 2.0 TD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.09.2006, 20:13 
Offline

Registriert: 31.05.2006, 19:00
Beiträge: 22
Wohnort: OWL
amuwib hat geschrieben:
Leider aber dann nicht mehr mit meinem L200, habe jetzt einen Suzuki Grand Vitara.
Gruss Ulf


Das ist doch nicht verkehrt :D

_________________
Wenn's einfach wäre, dann könnte es ja jeder ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de