Reise-Offroad-Forum

Technik + Reisen + Outdoor + Offroad + Abenteuer + Freizeit + Camping
Aktuelle Zeit: 01.10.2016, 01:44

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Tour
BeitragVerfasst: 17.05.2011, 16:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 879
Wohnort: GERA
Hallo,

für 4-6 Wochen vor Ort möchten wir unsere Fahrzeug vor dem Sommer verschiffen.
Gemeinsam mit einem sprachkundigen Freund werden wir schwerpunktmäßig
Chile, Peru und Bolivien erkunden. Verlängerung -teils auch gemeinsam- Richtung
Süden (Chile Argentinien ect.) ist möglich. Berge, Vulkane &Gesire, Hochplateaus,
Sandwüsten und Salzebenen, aber auch Spuren alter Kulturen erwarten uns
in Chile und Peru während wir in Bolivien in den Regenwald absteigen.
Verschiedenste Klimazonen und geographische Gegebenheiten lasse uns ständig
neue unbekannte Eindrücke und Ansichten erleben.
Wegen umfangreicher Vorbereitungen und Notwendigkeiten
melden sich Interessenten bitte mind. ein 3/4 Jahr vorher.
Erste feste Kosten sind die Verschiffung (ca 4T€) und Flüge (ca 900,-€).

Details und weitere Bilder werden alsbald hier veröffentlicht !
Viel Spaß bei der Vorfreude !

lg Robby

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Tour
BeitragVerfasst: 18.05.2011, 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 879
Wohnort: GERA
Hallo,

Ich werde diese Reise mit meinem Freund Marc leiten,
der diese Reise bereits mehrfach durchgeführt hat
und bereits nahezu ganz Südamerika bereist hat.

Hier weitere Bilder von Ihm.
Er wird sich sicher bald hier melden und nach und nach
noch weitere Bilder und Infos online stellen.


vorfreudige Grüße
Robby

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Tour
BeitragVerfasst: 19.05.2011, 15:45 
Offline

Registriert: 24.07.2008, 06:54
Beiträge: 21
Wohnort: Erfurt
Hallo Zusammen,

ich bin der Marc und werde gemeinsam mit Robby die Südamerikatour vorbereiten und durchführen. Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen möchten wir diese Tour in Nordchile, mit einsamen Wüstenlandschaften, Vulcanen, heißen Quellen und Gysiren beginnen. Wer werden uns anfangs dabei ständig in recht großen Höhen zwischen 2500m bis 4800m aufhalten. Als ich mit einem Geländemotorrad mehrere Monate diese Länder bereist habe, war es zunächst schon eine Umstellung für Mensch und Maschine. Aber wir werden uns langsam an die Höhe gewöhnen. Dennoch sollten die Reiseteilnehmer in guter gesundheitlicher Verfassung sein. Nach ca 2 Wochen erfolgt dann der Grenzübertritt nach Bolivien zum Salar de Uyni mit anschließender Weiterreise über die Hochebenen der Anden nach La Paz, von dort geht es über die Yungas auf einer der schmalsten und steilsten Straßen der Welt hinab in den tropischen Regenwald. Als nächste Etappenziel ist der Tititaca See mit seinen schwimmenden Schilfdörfern geplant. Von dort wird es weiter gen Norden Richtung Cusco zu den bekannten Inkaruinen in Peru gehen. Die Fotos geben schon einen kleinen Einblick, was uns sowohl landschaftlich als auch kulturell erwartet. Mitfahren kann grundsätzlich jeder, der über einen Geländewagen/Pickup mit Allrad und Untersetzung verfügt. Toyota und Nissan sind sehr zahlreich auf dem südamerikanischen Markt vertreten. Wir gehen von einer Fahrstrecke zwischen 4500-5400km in 5 Wochen aus. An Pisten wird uns von Schotter über Sand bis hin zu Lehm alles erwarten. Der Tank sollte bis zu 800 km reichen, da wir uns gerade in Chile in sehr einsamen Hochgebirge aufhalten. Weitere Info´s folgen in Kürze. Einen Lichtbildvortrag mit Details zur Streckenführung wird es beim nächsten Offroadtreffen von Robby Fuchs im Herbst 2011 geben.

Bild

Bild

reges Treiben am Zug von Cusco zu den Inkaruinen, Peru

Bild

Piste in Nordchile unweit der Atacama Wüste

Bild

Blick über die Yungas hinab in die Tropen, Bolivien

Bild

Torres de Pain National Park in Südchile/Patagonien

Bild

Indios beim Straßenverkauf in Bolivien

Bild

Herde Alpacas im Nationalpark Chungara, Nordchile

Bild

Gauchos in Südargentinien bei einer Flussdurchquerung

Bild

Fischmarkt am Pazifik, Südchile

Bild

unterwegs im Grenzgebiet, Nordchile/Bolivien

Bild

Bild

Bild

Bild

heiße Quellen, laden zum Baden ein, Chile

Bild

Titicacasee, Peru


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Tour
BeitragVerfasst: 20.05.2011, 06:41 
Offline

Registriert: 24.07.2008, 06:54
Beiträge: 21
Wohnort: Erfurt
Robby hat geschrieben:
Hallo,

Ich werde diese Reise mit meinem Freund Marc leiten,
der diese Reise bereits mehrfach durchgeführt hat
und bereits nahezu ganz Südamerika bereist hat.

Hier weitere Bilder von Ihm.
Er wird sich sicher bald hier melden und nach und nach
noch weitere Bilder und Infos online stellen.

Start nun Sommer 2013

vorfreudige Grüße
Robby

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Lkw-Fährpassage auf dem Titicacasee in einfachen Holztrögen mit Yamaha-Außenbordmotor

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Tour
BeitragVerfasst: 29.02.2012, 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2007, 13:54
Beiträge: 316
Wohnort: Norddeutschland
Hallo Marc,
vielen Dank für diese Bilder und auch für den tollen Vortrag bei Robbys Reisetreffen im letzten Jahr. Wir sind "heiße Kanditaten" und haben schon mal -soweit halt möglich- den Urlaub gesichert. 6 Wochen am Stück, dass löst nicht überall Begeisterung aus. :?
Aber unsere Begeisterung ist bei unseren Chefs angekommen und die haben schweren Herzens zugestimmt (natürlich vorbehaltlich -ist ja noch eine Menge Zeit).
Bastel gerade an meinem HZJ 78 rum (Standheizung hat schon einen Höhenkit bekommen, sollte somit auch oberhalb von 2.500 Metern funktionieren - in den klaren, kalten Nächten; der wohl leider notwendige Turbo kommt erst im Herbst rein). Denken also derzeit daran, das eigene Fahrzeug zu nutzen, statt dort zu mieten.
Wir versuchen auch, uns körperlich auf ein paar Anstrengungen vorzubereiten. Training schadet ja nie - vor allem nicht der Figur. Mal schauen, wie lange wir das durchhalten (die Sache mit den guten Vorsätzen :wink: ).
Also, gern laufend Infos für dieses große Projekt an dieser Stelle!!

Viele Grüße
Bettina&Bernd

_________________
G90 FAE-IG unter www.man-4x4.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Tour
BeitragVerfasst: 01.03.2012, 09:48 
Offline

Registriert: 24.07.2008, 06:54
Beiträge: 21
Wohnort: Erfurt
Hallo bettina und Bernd,

das mit der Standheizung schaft ein bisschen mehr Komfort. Wobei wir hauptsächlich in Nordchile ab 3.000 m Höhe nachts Temperaturen um die 0 bis -5 Grad haben werden, sobald die Sonne aufgeht wird es aber merklich wärmer. In Bolivien und Peru werden es auf gleicher Höhe nur noch Temperaturen um die 0 Grad nachts sein und auf der Ostseite der Anden (Dschungel),werdet Ihr die Standheizung gar nicht mehr brauchen und im Dschungel wird ordentlich feucht und warm. Ein bisschen Kreislauftraining für die Höhe ist gut, auch das Thema Impfen sollte jeder dieses Jahr noch angehen. Hepatites A und B sind ein Muss, Gelbfieber und Typhus empfehle ich auch. Mit Malaria kennen sich die dortigen Krankenhäuser besser aus als hier bei uns, so dass ich lediglich Moskitonetz empfehle für die paar Dschungeltage. Eine Impfung dagegen gibt es eh nicht und die Prophylaxetabletten sind schon ganz schön heftig. Ich war mehr als 4 Monate in Malaria gefährdeten Gebieten unterwegs, wenn man die selbe Vorsicht wie die Einheimischen walten läßt, sollte dies kein Problem darstellen. Tollwutimpfung ist meiner Meinung nach entbehrlich, da wir weder mit Fahrrad noch Motorrad unterwegs sind, beides mögen die freilaufenden Hunde nicht so recht. Bei der Reifenwahl ist ein Profil wie der BF Goodrich All terian ausreichend, anfangs wird viel Sand und Schotter gefahren, später in Peru und Bolivien auch mal Lehm. Ende August diesen Jahres werden wir uns mal zusammen setzen und die Verschiffung besprechen. Die Reederein verwenden Normalcontainer (Breite 2,34m, Höhe 2,38m) oder High-cube (Breite 2,34m, Höhe 2,69m) oben offene Container für Womo Allrader werden nach derzeitigen Stand an unserem gewünschten Zielhafen nicht verwendet. Ich hoffe wir kommen für alle Teilnehmer mit den 2,69 m hin. Also wer noch Fragen hat kann Sie hier im Forum gern stellen oder mir eine e-mail an cleemen@tzschoppe.com schicken.

LG

Marc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Tour
BeitragVerfasst: 01.03.2012, 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2007, 13:54
Beiträge: 316
Wohnort: Norddeutschland
Danke für die weiteren wichtigen Infos (insbesondere w/der Impfungen).
Mit 2,69 Meter Höhe kommen wir locker hin, will sogar in die 2,38 passen können (könnte allerdings eng werden).
Och, so bei 0 Grad Außentemperatur ist eine leicht säuselnde Standheizung schon ganz angenehm :) , wenn auch sicher nicht zwingend notwendig.
Viele Grüße
Bernd

_________________
G90 FAE-IG unter www.man-4x4.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Tour
BeitragVerfasst: 05.03.2012, 16:41 
Offline

Registriert: 20.02.2012, 11:43
Beiträge: 5
Das hört sich wirklich toll! Würde ja auch mitkommen - allerdings bekomme ich nicht so eine lange Zeit frei!
Allerdings ist die Verschiffung der Fahrzeuge doch ziemlich aufwendig - wäre es nicht einfache (und evtl. auch günstiger) die vor Ort zu mieten? :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Tour
BeitragVerfasst: 06.03.2012, 08:20 
Offline

Registriert: 24.07.2008, 06:54
Beiträge: 21
Wohnort: Erfurt
Hallo Josef,

wir haben auch Kontakte in Bolivien zur Anmietung von Fahrzeugen. Wichtig dabei ist, dass diese auch über die Grenze nach Chile und Peru geführt werden dürfen, dies macht nicht jede Autovermietung. Aktuell wurden uns Toyota Hilux Doppelcab 4x4 für 95 EUZR pro Tag angeboten, jedoch ohne jegliche Campingausstattung. Da könnte man aber etwas in den Container bei den Selbstfahrern mitnehmen und dann in großen Aluboxen auf dem Pickup verstauen.

Grüsse

Marc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Tour
BeitragVerfasst: 06.03.2012, 17:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.02.2007, 13:54
Beiträge: 316
Wohnort: Norddeutschland
95 € x 7 Tage x 6 Wochen = 3.990 €; ok, wer 5 Wochen plant 3.325 € an Mietwagenkosten - das sind ja fast isländische Preise :D
Bei Kostengleichstand bleiben wir wohl lieber beim eigenen Fahrzeug - voll ausgestattet. Ist ja auch ein anderes Gefühl.
Ich weiß, die Rechnung hinkt natürlich ein wenig. Thema Verschleiß / Schäden etc.
Dafür sind alternative Möglichkeiten immer gut. So kann jeder selbst entscheiden.
Gruß
Bernd

_________________
G90 FAE-IG unter www.man-4x4.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Tour
BeitragVerfasst: 03.10.2012, 11:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 879
Wohnort: GERA
Hallo liebe Südamerika-Interessenten,

Es soll Euch nun wieder einmal eine Nachricht zum Thema erreichen 

Den Plan für Tourteil A (Nord mit Nordchile, Bolivien Peru)ab Mitte Juli habt Ihr alle bekommen.
Bei Fragen aller Art kontaktiert bitte mich oder Marc unter cleemen@tzschoppe.com gern jederzeit.

Die Teilnahme Tourteil B (Süd mit Südchile, Patagonien, Argentinein/Brasilien),
geplant nach ca. 3 Monaten Pause ist sehr gern möglich aber natürlich nicht zwingend.
(Detail-Plan derzeit in Erstellung)

Durch diese Trennung (die Fahrzeuge werden gesichert eingestellt),
erreichen wir zum ersten einen Heimaturlaub  für alle die noch Verpflichtungen haben
sowie zum anderen klimatisch jeweils günstige Reisezeiträume.

Es ist grundsätzlich auch eine Einzel-Teilnahme nur an Tour-Teil A oder B möglich.

Ab 3 Gastfahrzeugen wird die Reise durchgeführt, ab 4-5 Gastfahrzeugen werden 2 Guidefahrzeuge eingesetzt.

Neben dem Reisepreis pro Person entstehen Kosten für Flug, Verschiffung, Kraftstoff & Selbstverpflegung, Visa & Grenzgebühren.
Vorbereitung/Führung/Leitung, Eintritte + Camps, 2-3xHotel etc. sind enthalten.

Gern erwarten Euch Marc der Guide und ich zum Reisetreffen vom 12. bis 14. Oktober zum Kennenlernen
bei unserem Reisetreffen in Großheringen . Marc wird am Samstag vor Ort sein.
Ich erbitte von Euch eine Rückmeldung, wer zum Treffen kommen kann.

Ferner erbitte ich herzlich – auch für die Planungssicherheit bereits fest Angemeldeter -
und natürlich für unsere eigenen Planungen bis zum Treffen Mitte Oktober
ein Feedback aller hiermit Angeschriebenen ob Sie diese Reise nach wie vor ernsthaft in Erwägung ziehen
und damit eine tendenzielle Vorentscheidung. Danke.
Eine verbindliche Anmeldung (Reisekostenrücktrittsvers.) aller Beteiligten sollte bis Dezember vorliegen.
Über alle weiteren Möglichkeiten können wir jederzeit gern besprechen.

Es handelt sich -trotz wie immer exzellenter Vorbereitung und Erfahrung- um eine Expedition
mit teils neuen Strecken und expeditionstypischen Unwägbarkeiten jeder Art.
Teamgeist, Toleranz und Flexibilität sowie Gelassenheit und eine konstruktive,
positiv- freundliche Grundeinstellung -auch bei Problemen- erwarten wir bei unseren,
uns überwiegend von anderen Reisen bekannten Reisegästen.

In Erwartung eurer hochgeschätzten Rückäußerung
verbleiben mit vorfreudigen Grüßen

herzlich
Marc & Robby

www.adventure-offrode.de
www.reise-offroad-forum.de



PS: Hochgebirge, Vulkane & Gesire, Hochplateaus, Sandwüsten und Salzebenen
und deren klangvolle Namen mit Ihrer Einsamkeit aber auch Kultur und Geschichte erwarten euch 

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Tour
BeitragVerfasst: 29.11.2012, 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2006, 21:33
Beiträge: 879
Wohnort: GERA
Hallo,
Bis Mitte Dezember kann man nun noch aufspringen :)

Eine tolle Reiseseite zu Mittel und Südamerika:
http://windundweite.de/

Die Beiden befinden sich mit ihrem Wagen bereits seit Jahren dort,
haben nach Nordamerika dann 2008 + 2009 komplett Mittelamerika bereist
und sind seit 2011 nun mehr oder weniger durchgehend in ganz Südamerika unterwegs.
Hier könnt ihr Ihre Berichte lesen:
http://windundweite.de/index.php?view=c ... 57&lang=de
und hier die Bilder sehen:
http://windundweite.de/index.php?option ... 58&lang=de

Viel Spaß und vorfreudige Grüße
Robby

_________________
www.adventure-offroad.de - jeden Tag was Neues :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de